D-Q2250

From FactGrid
Revision as of 10:56, 23 May 2019 by Julia Mös (talk | contribs) (Created page with "*Item:Q2250 * '''Dokument Leithandschrift:''' Schwedenkiste Band 01, Dokument SK01-194 * '''Standort:''' GStA PK, Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß,...")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to navigation Jump to search

Commentary

Ernst übersendet drei Dokumente an Koppe. 1) Einen Brief von Stolberg-Roßla mit Bitte um Rat, 2) Einen Brief von Weishaupt, 3) Einen Aufsatz von Bode, der für den M. Magistrat von Rudolstadt bestimmt ist. Es geht um die Exklusion eines Mitglieds aus dem Orden. Ernst findet den Aufsatz gut, nur stört ihn, dass er für eine offiziell aufgelöste Gesellschaft als zu formell erscheint. Obwohl Bode den Aufsatz nicht unterschrieben habe, wünsche dieser doch, dass er offiziell erscheine. Ernst verfügt über ein Siegel des Zinnendorffschen Systems für die Gothaer Loge und will dieses verwenden - was er auch schon zuvor getan habe. Ernst ist von Bodes Wunsch nicht begeistert, doch da dieser krank sei, neige er dazu ihn zu erfüllen. Ernst kann nicht sagen, wer der in Rudolstadt zu exkludierende Mann (Sidonius Apollinaris) sei.

Transcript

Anmerkungen