D-Q5191

From FactGrid
Jump to: navigation, search

Commentary

Weiter zur Verwandlung der Accidentien in feste Gehälter. Er habe die Meklenburgischen Schriften in Schlözers Staatsanzeiger gelesen, setzt seine Hoffnungen aber in den Orden, der sich als ein Segen für alle Prediger herausstellen könne. Er stimmt Basilius zu, dass die Initiative zur Änderung von der Obrigkeit kommen, und man die Bevölkerung besser über die Änderung aufklären müsse. Auch sollten die Prediger, bevor sie überhaupt über die Änderung informiert würden, eine Auflistung ihrer in den letzten zehn Jahren erhaltenen Accidentien einreichen. An eine Besteuerung habe er noch nicht gedacht, macht sich jedoch Gedanken darüber, wie man das Gehalt der Prediger fair erheben könnte. Basilius' Vorschlag die Beiträge ähnlich einer Brandkasse zu erheben hält Bohn für gut. Ein Grundproblem der Steuer wäre die Akzeptanz - man zahlt nur für das, was man nutzt. Und nicht alle Menschen beichten. Die Landbevölkerung sei ohnehin religiöser.

Transcript

Anmerkungen