Difference between revisions of "D-Q5598"

From FactGrid
Jump to navigation Jump to search
(Created page with "*Basilius, Reproche for Rudolph Zacharias Becker, Weimar, 1785-09-01 (Q5598) * '''Aktenbestand:''' Schwedenkiste Band 12, Dokument SK12-a110 * '''Standort:''' GStA PK, Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr....")
 
 
(3 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 1: Line 1:
*[[Item:Q5598]]
+
* '''Metadata:''' [[Item:Q5598]] (SK12-110)
* '''Aktenbestand:''' [[Schwedenkiste Band 12]], Dokument [[SK12-a110]]
+
* '''Transcript:''' [[User:Christian Wirkner|Christian Wirkner]]
* '''Standort:''' [[GStA PK]], Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr. 110. Schwedenkiste. Quibus Licet T-Z und Reprochen
+
 
* '''Titel:''' [[Reproche]]
 
* '''Autor:''' [[Johann Joachim Christoph Bode]] [[Basilius]]
 
* '''Adressat:''' [[Rudolph Zacharias Becker]]
 
* '''Ordensdatum:'''
 
* '''Datum:''' 1784-09
 
* '''Antwort auf:''' 
 
* '''Transkript:''' [[User:Christian Wirkner|Christian Wirkner]]
 
* '''JPG:''' SK12(08)-0018
 
 
 
== Commentary ==
 
== Commentary ==
*Inhaltlich identisch mit [[SK12-a107]]
+
Inhaltlich identisch mit ([[D-Q5595#Transcript|SK12-107]])
  
 
== Transcript ==
 
== Transcript ==
''<poem>
+
<poem>
 
Liebster Bruder Henr. Steffanus!
 
Liebster Bruder Henr. Steffanus!
  
Line 24: Line 15:
 
heute mit einem Maxime bewenden klaßen, worüber
 
heute mit einem Maxime bewenden klaßen, worüber
 
sich zwey verständige Brüder so schnell verstehen, wenn Sie
 
sich zwey verständige Brüder so schnell verstehen, wenn Sie
mich nicht aufgefordert hätten, detlicher zu sprechen: -
+
mich nicht aufgefordert hätten, deutlicher zu sprechen: -
also: für Ihr Tagebuch des Avicenna  
+
also: für Ihr Tagebuch des Avicenna [...]
 +
 
 +
</poem>
  
 
== Anmerkungen ==
 
== Anmerkungen ==
 
<references/>
 
<references/>
 
[[Category:Reproche]]
 
[[Category:@Becker (Henricus Stephanus)]]
 
[[Category:Datierung fraglich]]
 

Latest revision as of 16:57, 21 January 2022

Commentary

Inhaltlich identisch mit (SK12-107)

Transcript

Liebster Bruder Henr. Steffanus!

Glauben Sie nicht, daß Basil alles an seinen Brüdern, auch selbst
nur in ihr Ohr lobe, was er Lobenswürdiges an ohnen siehe. An
Jünglingen wohl! Milch für Kinder, Wein für Männer
Und in Ihnen irrt sich Basil nicht. Ja, ich würde es auch
heute mit einem Maxime bewenden klaßen, worüber
sich zwey verständige Brüder so schnell verstehen, wenn Sie
mich nicht aufgefordert hätten, deutlicher zu sprechen: -
also: für Ihr Tagebuch des Avicenna [...]

Anmerkungen