D-Q6451

From FactGrid
Jump to: navigation, search

Commentary

Transcript

Der beste Stammbaum einer Familie ist Rechtschaffenheit und Thätigkeit,
und wenn das Glük noch so stiefmütterlich handelt: so bleibt dennoch der
Nahme von Männern unvergeßlich, welche ihrem Landesherrn und dem
Vaterlande mit dem Degen, mit der Feder oder als untadelhafte Welt-
Bürger gedient; ja lieber unbemerkt in einem kleinen Wirkungskreise
ihre Pflichten genau zu erfüllen trachten, als stoltz von der Würde
und Ordensbande eines Vaters oder Großvaters verächtlich auf ihre
Neben-Menschen herabblikten, Fremde und Verwandten zur Last
fallen, und dabey vergeßen, was bereits Ovidius sagt:
Hot domui debes, de qua censeris, ut illam
non magis officiis quam probitate colas.

Notes