Difference between revisions of "Archiv der evangelisch-lutherischen Stadtkirchengemeinde Gotha"

From FactGrid
Jump to: navigation, search
(Arbeitsschritte)
Line 18: Line 18:
 
==Arbeitsschritte ==
 
==Arbeitsschritte ==
  
=== Provenienz ===
+
=== Aktengebende Institution/ Genannte Organisationen/ Orte/ Personen ===
Welche Institution stellte die Akte. Wir sollten den genannten Organisationen Nummern geben und in einer Spalte die Archiv-gebende Institution erfassen. --[[User:Olaf Simons|Olaf Simons]] ([[User talk:Olaf Simons|talk]]) 17:05, 10 January 2019 (CET)
+
Das gemeinsame [https://docs.google.com/spreadsheets/d/1d1BLlvQNt5dLOI1i7beBr_gCrwGR_lFU0Zrf3gHRYpM/edit#gid=2035031822 Google Dokument] hat jetzt sechs neue Spalten G-L, in denen wir erfassen sollten,
  
=== Genannte Personen/ Organisationen/ Orte ===
+
* wer die Akten gab (z.B. das Herzoglich Sächsische Schul- und Kirchenamt, das Geistliche Untergericht etc.)
Das wird eine Arbeit sein, die wir an der Datenbank selbst vornehmen. --[[User:Olaf Simons|Olaf Simons]] ([[User talk:Olaf Simons|talk]]) 17:01, 10 January 2019 (CET)
+
* welche Organisationen genannt werden (z.B. die deutsche Luthergesellschaft)
 +
* welche Orte
 +
* welche Personen
 +
 
 +
...genannt werden. Am besten wäre es, wenn wir dabei die Organisationen mit einer Nummer (1,2,3... oder einer eindeutigen Abkürzung) belegten und getrennt davon festhielten, welche Benennungen es zu der jeweiligen Nummer/Abkürzung gibt. Das sichert uns Eindeutigkeit und macht es gleichzeitig später möglich, dass wir die Organisation in verschiedenen Schreibweisen und Abkürzungen suchen können. Mein Vorschlag: wir legen am Ende der Liste ein Verzeichnis dieser Abkürzungen an, bei dem wir zu jeder verschiedene Schreibweisen erfassen.
 +
 
 +
Bei Personen mag es praktisch sein, "Nachname, Vorname" im jeweiligen Feld zu notieren.
  
 
=== Entscheidung, was eine Suchmaske im kommenden Gotha-Portal leisten soll ===
 
=== Entscheidung, was eine Suchmaske im kommenden Gotha-Portal leisten soll ===

Revision as of 14:23, 11 January 2019

Archive of the Protestant Church for the town of Gotha (Q35000)

Auf dieser Seite organisieren wir soeben die Datenbank-Eingabe des Gothaer Kirchenarchivs

Augustinerkloster
Jüdenstraße 27
99867 Gotha

Gemeinsames Google-Datenblatt zur Akteneingabe

Arbeitsstand

Das gesamte Archiv ist bis auf die Ebene der einzelnen Akten in die Datenbank eingegeben. Ein typischer Datensatz ist etwa:


Arbeitsschritte

Aktengebende Institution/ Genannte Organisationen/ Orte/ Personen

Das gemeinsame Google Dokument hat jetzt sechs neue Spalten G-L, in denen wir erfassen sollten,

  • wer die Akten gab (z.B. das Herzoglich Sächsische Schul- und Kirchenamt, das Geistliche Untergericht etc.)
  • welche Organisationen genannt werden (z.B. die deutsche Luthergesellschaft)
  • welche Orte
  • welche Personen

...genannt werden. Am besten wäre es, wenn wir dabei die Organisationen mit einer Nummer (1,2,3... oder einer eindeutigen Abkürzung) belegten und getrennt davon festhielten, welche Benennungen es zu der jeweiligen Nummer/Abkürzung gibt. Das sichert uns Eindeutigkeit und macht es gleichzeitig später möglich, dass wir die Organisation in verschiedenen Schreibweisen und Abkürzungen suchen können. Mein Vorschlag: wir legen am Ende der Liste ein Verzeichnis dieser Abkürzungen an, bei dem wir zu jeder verschiedene Schreibweisen erfassen.

Bei Personen mag es praktisch sein, "Nachname, Vorname" im jeweiligen Feld zu notieren.

Entscheidung, was eine Suchmaske im kommenden Gotha-Portal leisten soll

Die aktuelle Software verfügt nicht von sich aus über Suchmasken, auf denen Benutzer Anfragen stellen. (Profis werden wissen wie man SPARQL-Anfragen stellt, auf die ist die Software eingerichtet).

Das FactGrid wird indes eine der Datenbanken werden, die das kommende Gotha-Portal beliefert (das unter Mithilfe der ThULB und des GBV aufgebaut wird). Hier sollten wir auf eine Benutzer-Seite des Kirchen-Archivs dringen und wissen, welche Anfragen dort Benutzern angeboten werden sollen.

Die Verhandlungsleiterin ist hier Frau Dr. Paasch von der Forschungsbibliothek, in den praktischen Fragen Frau Dr. Carius.

Weiterführende Links