User talk:Olaf Simons

From FactGrid
Jump to: navigation, search

Aktuelle Baustellen

  • Q10285 Ingolstadt auflösen...

Helferlein

Document Page

* '''Metadata:''' [[Item:Q6333]]
* '''Transcript & Commentary:''' ~~~~

== Commentary ==

== Transcript ==
<poem>

</poem>
== Notes ==
<references/>

Create a family name with QuickStatements and CSV-Input

qid,Lde,Len,Lfr,Dde,Den,Dfr,P2
,"#","#","#","Familienname","family name","nom de familie",Q24499

Create a person

qid,Lde,Len,Dde,Den,P2,P154
,"#","#","$","$",Q7,Q18

legt eine Person an, # gegen Label austauschen, $ eine Kurzbiographie etwa: "~1808, Gotha" für eine Person, die laut einem Dokument 1808 in Gotha auftaucht. Q18 identifiziert die Person als Mann. Bei einer Frau Q17 einsetzen.

Create a lost document

qid,Lde,Len,Dde,Den,P2,P121,P106,P47,P97,P17
,"Autor [Aufsatz], Titel, 1785-##-##","Autor [essay], Title, 1785-##-##","Nicht mehr dingfest zu machendes Dokument aus dem Illuminatenorden","Lost Illuminati document",Q10671,Q10512,+1785-##-##T00:00:00Z/11,Q11176,Q10677,Q38608

legt eine Item für ein nicht mehr dingfest zu machendes Dokument von der Gattung Aufsatz an,
  • zwischen die ersten "" muss die Titelinformation für die Labels in Deutsch und Englisch eingefügt werden
  • +1785-##-##T00:00:00Z/11 - das Datum ergänzen

Beispielinhalte fuer potentielle Fussnoten

Hallo Olaf, kannst du mir da mal bitte einige Beispiele bereitstellen? Am besten verschiedene thematische Sachen (z.B. Hypothesen hinsichtlich eines Datums oder einer Veranstaltung oder der Identitaet eines Briefschreibers), aber auch gern andere Dimensionen (z.B. wie gesichert die Information dem Autor der Fussnote erscheint, oder welche anderen Fussnoten darauf aufbauen bzw. davon abhaengen). Danke, --Daniel Mietchen (talk) 03:32, 2 July 2018 (CEST)

Hallo Daniel. Es soll geschehen; wenn ich es schaffe, noch morgen. Ich lasse gegenwärtig größere Datenmengen einlaufen und habe dabei eine Menge ganz anderer Fragen. Vielleicht weißt Du gerade die Antwort auf diese: Wann bringe ich etwas so unter wie den Absendeort im Brief Gedike an Christoph Martin Meiners, Berlin, 1785-03-12 (Q3118) unmittelbar - und wann setze ich dagegen eher auf Qualifyer?
Das Problem ist, dass ich bei den Empfangsorten eine ganz eigene Lage habe: Ein Quibus Licet (ein typischer Brief des Mitglieds an den Orden) wird zuerst am Ort vom lokalen Leiter der Minervalkirche (etwa in Gotha) gelesen, der schickt den ganzen Packen eingesammelter Briefe dann an Bode nach Weimar. Bode wiederum kann einen Brief auch hochreichen an den Fürsten in Gotha oder Weishaupt in Regensburg... Mir liegt es nahe, den Empfangsort als einen Qualifyer zum Rezipienten zu machen und die Rezipienten irgendwie in Reihe zu bringen (auch da weiß ich noch nicht wie). Was aber passiert dann bei der SPARQL-Abfrage? Woher weiß der Benutzer am Ende noch, was er in dieser Datenbank wo findet? (Und wenn man die Empfangsorte als Qualifyer zum Empfänger handhabt, sollte man die Absendeorten vielleicht auch als Qualifyer den Absendern zuordnen...) (Ich weiß zu wenig über die späteren Abfragen, um vorausschauend zu entscheiden.) Abendlicher Gruß, --Olaf Simons (talk) 22:24, 2 July 2018 (CEST)
sehe noch nicht, wie ich hier verlinke, grr... Item:Q3118
Ich wuerde wohl auch fuer den "Absendeort von Brief X" einen eigenen Item anlegen und den entsprechend annotieren. --Daniel Mietchen (talk) 02:40, 4 July 2018 (CEST)
Das ist die Lösung, die mir auch Matti dann (als dritte Option) vorschlug... Nun ist es erstmal so geschehen wie hier Item:Q5220, möglich ich schichte später um. Spannend ist allein die Frage, wie wir nachher Dinge in diesem Verhau visualisieren. Mann will sehen, von wo nach wo Information lief. Die Abfrage der Absendeorte in der Musterabfrage ist da statisch und noch nicht die spannendste... Ich habe Deine Frage nach den Fußnoten auf dem Schirm (und daneben eine Fahnenkorrektur auf dem Tisch und drei andere Dinge im Nacken.)

Aufsätze

qualifiers

talkin to myself: I put the lodge membership underneath a freemasonic membership - and think this was a bad move. But how do I get the database to tell me all the lodges and all their members so that I can then re-feed them into the database now directly as members of this and that lodge without the freemasonic membership on top? https://en.wikibooks.org/wiki/SPARQL/WIKIDATA_Qualifiers,_References_and_Ranks

Question remains what to do with people where we do not have proper Lodge information but know they are freemasons? --Olaf Simons (talk) 16:55, 28 September 2018 (CEST)

Ali/Rudorff Recherchen

Matrikel/Mitgliederliste

Moin Olaf! Die ersten 30 in Folge der Gustav-Loge stehen, dann folgen etliche weitere bis zum Schlussmann 144. Kannst Du bitte schauen, wie man die von mir eingegebenen Positionen jetzt auswerten kann. Umschaltbar zeitliche Reihenfolge sowie alphabetisch wär schon gut... Wenn ich irgendeinen Fehler gemacht haben sollte, wär es gut ihn frühzeitig zu korrigieren.--Martin Gollasch (talk) 18:21, 17 November 2018 (CET)

Moin Olaf! Für Sozietäten wäre es schön, wenn man Mitglieder in Listenform greifen könnte. Kannst Du bitte eine SPARQL-Anfrage als Muster beschaffen, mit der man gezielt die Mitglieder einer bestimmten Organisation suchen kann? Varianten wären dann 1. alle weiteren Mitgliedschaften dieser Mitglieder und 2. gezielt die Schnittmenge von zwei Organisationen, also welche Mitglied in beiden waren. Ich habe bei den Mustern gesucht, aber nichts gefunden. --Martin Gollasch (talk) 16:27, 10 December 2018 (CET)
Das mit den Mustern ist noch ein Problem. Ich lasse gerade nachbessern. Die einfache Suche nach einer Mitgliederliste ist dagegen einfach: Du gehst in den Query Service: https://database.factgrid.de/query/, drückst dort auf "Filter" und gibst in das sich öffnende Suchfeld den Verein Deiner Wahl ein. Ich gebe gerade ZN ein - erhalte die Frage ob ich wissen will wo von ihm berichtet wird? Nein. "Mitglied" bitte! Dann hebe ich die Begrenzung vn 100 auf und drücke auf die Suche Tase und erhalte... weniger als 100: 83 Namen gelistet:

Nun möchstest Du wissen, wo diese Leute noch Mitglieder waren. Dazu gibt es das Feld Anzeigen und hier fragst Du erneut nach Mitgliedschaften, lässt aber alles weitere offen - und suchst - und erhältst die Angabe, wo die noch Mitglieder waren. Das ist freilich noch nicht so erhellend, wie Due es gerne hättest. Eine mengentheoretische Abbildung wäre wohl hübsch, sich überlappende Kreise... Ach wenn ich nur programmieren könnte! --Olaf Simons (talk) 11:58, 11 December 2018 (CET)

Lass uns telefonieren, wenn ich Dir am Bildschirm helfen kann. --Olaf Simons (talk) 12:31, 11 December 2018 (CET)

Anschriften Gotha

Magnus Manske hat für Schleswig-Holstein nach der Denkmalliste des Landes gerade für jedes Denkmal in SH (ohne Lübeck) ein wikidata-item angelegt, das sind so was bei 100000... Wenn er das für Thüringen auch tun würde, gäbe es die Möglichkeit, den historischen Adressenbestand in Gotha an die heute noch bestehende Kulturdenkmale anzubinden. Ich habe das mal im Ansatz nach der Denkmalliste Gotha in der Wikipedia getestet. Da fehlt hier aber zT wohl noch der letzte Schritt der Anpassung an die heutige Straßenbezeichnung. Zumindest kann man bei einzelnen Profanbauten Commons anbinden, sobald für das Denkmal eine Einzelkat gebildet wurde.--Martin Gollasch (talk) 18:38, 30 November 2018 (CET)

  1. 69A12B, #1E5C1E

Subscribentenlisten

vielleicht diese für den Start: https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN725563311?tify={%22pages%22:[7],%22view%22:%22toc%22} --Olaf Simons (talk) 12:57, 30 January 2019 (CET)

Stammbücher mit Bezug zu Gotha

Ich hab mal in RAA nach Stammbüchern mit Eintragungsort Gotha gesucht, da kamen über 300 Angebote. Dabei habe ich dann festgestellt, Eure Forschungsbibliothek ist mit Stammbüchern nicht schlecht ausgestattet. Interessanter sind ja zunächst die mit Bezug zu Gotha, aber im Prinzip lässt sich nun jedes Stammbuch(=Netzwerk) hier abbilden und darstellen. Es wäre schön, wenn die Leute, die sich damit auskennen, vllt hier mal das Angebot ausbreiten könnten (Accounts haben doch alle??). Muster haben wir inzwischen genug. Die Auswertungen kann man noch optimieren, zB um eine Einträgerliste. Das letzte war das Stammbuch Ernst Christian Rudolph Buddeus (Student in Jena, sp. Geistlicher in Gotha) in der HAB. Der müsste doch auch als Archidiakon im Kirchenarchiv auftauchen? Von diesem Stammbuch haben wir sogar ein vernünftiges Digitalisat.--Martin Gollasch (talk) 19:13, 2 February 2019 (CET)

schöner Vorschlag! (Ein mehreres per e-mail) --Olaf Simons (talk) 20:02, 2 February 2019 (CET)

Biographische Notiz

wo ist die geblieben, ich finde sie nicht wieder. War immer so praktisch um Merkposten einzubasteln...--Martin Gollasch (talk) 19:29, 3 February 2019 (CET)

Noch immer Property:P173. Magst Du mir als derjenige der auf Deutsch arbeitet, nicht bei diesen hier helfen und sie up-to-date halten: FactGrid:Eigenschaften-Verzeichnis. Gruß, --Olaf Simons (talk) 22:33, 3 February 2019 (CET)

SK13 Transkripte

[überprühung]


Personensuche

  • Welcher Graf Beust aus Salzburg wird hier für den Illuminatenorden vorgeschlagen Q3860

Transkriptionsregeln

  • Ie wie in Ieder wird stillschweigend auf Je etc. aufgelöst.
  • Abkürzungen werden bei der Erstverwendung im jeweiligen Text in einer Fußnote aufgelöst.
  • In Texten, in denen Groß- und Kleinbuchstaben nicht klarer getrennt sind wird nach heutiger Rechtschreibung (und damaligen Usancen des Drucks) verteilt. Gezielte Kleinschreibung bleibt als solche erhalten.
  • Editorische Einfügungen geschehen in eckigen Klammern.
  • Auslassungen einzelner unleserlicher Buchstaben in einem Text geschehen mit [**]
  • Auslassungen unleserlicher Textpassagen geschehen mit [***]
  • Nicht transkribierter Text wird mit [...] übergangen.
  • Eckige Klammern im Text werden durch Runde ersetzt.
  • Zeilenumbrüche im handschriftlichen Text werden wiedergegeben um den Abgleich von Transkripten mit Vorlagen zu erleichtern. Um die Umbrüche wiederzugeben muss zu Beginn des Transkript ein <poem>-tag stehen und am Ende ein komplementäres </poem>-tag.

Transcript-Übertrag

ist gekommen bis SK11-078. Muss SK11 beendigt werden und SK12 angeschlossen, danach Briefbände....


Gegner von ...

Könntest Du das bitte einrichten, wie "Befreundet mit P192", aber das eben Gegenteil nicht nur (aber auch) für (Duell-) wie sonstige persönliche und/oder politische Gegner, im Moment gerade der Premierlieutenant Staats Nanne mit Generalleutnant Wilhelm von Tschirschnitz.--Martin Gollasch (talk) 19:50, 6 March 2019 (CET)

Mach ich sogleich - Aber ich vertraue Dir bei alle diesen Dingen, dass Du was machst, was Du brauchen kannst. --Olaf Simons (talk) 20:47, 6 March 2019 (CET)
P285 - denk Dir indes eine Bedienungsanleitung aus, wo für die Property genutzt wird. Ich plane bei den Mitgliedschaften mit einer anderen Modellierung zu experimentieren weil ich viel genauer werden will bei meinen Illuminaten. Ich werde da mit Items experimentieren, die ich ganz spezifisch benutzen will: "wird vorgeschlagen", "unterzeichnet Beitrittserklärung", "kommt in die XY-Graduierung" etc. Zeig ich Dir, kann sein, Du wirst das nützlich für Deine Vereine finden. --20:53, 6 March 2019 (CET)
Dank!--Martin Gollasch (talk) 21:16, 6 March 2019 (CET)

Illuminatenmitgliedschaft

Item:Q3879, Item:Q3880,

Timelines

Buttstädts Illuminaten

genauer zu bestimmende Beziehungen zu Illuminaten-Orden

  1. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Friedrich_LichtenbergerItem:Q678
  2. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Friedrich_PiererItem:Q877
  3. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Friedrich_SchmidtItem:Q1052
  4. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Friedrich_Wilhelm_TriebelItem:Q1232
  5. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Gottfried_Ludwig_WeidnerItem:Q1303
  6. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Gottfried_von_ExterItem:Q314
  7. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Gottlob_FürstenauItem:Q363
  8. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Henrich_SebastianiItem:Q1102
  9. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Henrich_von_TaborItem:Q1197
  10. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Jacob_TrappItem:Q1228
  11. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Joseph_Benedikt_Maria_LoskantItem:Q697
  12. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Joseph_Edler_von_WeinbachItem:Q1305
  13. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Lorenz_BlessigItem:Q128
  14. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Nepomuk_AllweyerItem:Q31
  15. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Nepomuk_GebhardItem:Q377
  16. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Peter_GogelItem:Q411
  17. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Philipp_Adam_SchultheisItem:Q1083
  18. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Vital_Dominik_von_AmannItem:Q33
  19. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_Wilhelm_LorsbachItem:Q695
  20. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Johann_von_JeszenákItem:Q552
  21. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Joseph_Marie_Therèse_CarpentierItem:Q197
  22. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Joseph_WismayrItem:Q1343
  23. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Joseph_ZieglerItem:Q1368
  24. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Korbinian_GärtnerItem:Q370
  25. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Leopold_Reichsgraf_Pálffy_von_ErdödItem:Q845
  26. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Ludwig_Amand_HüffelItem:Q540
  27. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Ludwig_Wilhelm_Christian_von_HalemItem:Q447
  28. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/MattsenItem:Q735
  29. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Maximilian_Joseph_Freiherr_von_Hilgertshausen_zu_Stein_LöschItem:Q696
  30. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Miklós_Graf_ForgáchItem:Q341
  31. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Nikolaus_Smollnitz_Ritter_von_SmolkItem:Q1130
  32. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Optatus_Basil_Edler_von_AmannItem:Q34
  33. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Paul_von_JeszenákItem:Q553
  34. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Peter_Balogh_von_OcsaItem:Q58
  35. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Peter_StammItem:Q1153
  36. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Rudolph_MayrItem:Q746
  37. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Ferdinand_SchotteItem:Q1072
  38. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/SegnerItem:Q1108
  39. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Thomas_LauthItem:Q652
  40. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Thure_Leonhard_Freiherr_von_KlinckowströmItem:Q592
  41. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Von_WeinmayrItem:Q1306
  42. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Werner_Hans_Friedrich_von_AbrahamsonItem:Q26
  43. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Wilhelm_Carl_Friedrich_SuccowItem:Q1191
  44. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Wilhelm_Gottlieb_TafingerItem:Q1198
  45. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Wilhelm_Gottlieb_TennemannItem:Q1210
  46. https://projekte.uni-erfurt.de/illuminaten/Willibald_von_WundererItem:Q1357

Kein Ereignis

muss noch klären was Item:Q1678 eigentlich ist

Version that still needs a native reader: https://blog.factgrid.de/archives/1527

We are proud to announce a new and massive Wikibase project that should keep a large community busy for far more than a year: Last month the president of the University of Erfurt, Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg, and Dr. Elisabeth Niggemann, director-general of the German National Library in Frankfurt and Leipzig (DNB) signed a memorandum of understanding that aims to bring GND data into the FactGrid – on a grand scale.

The GND, the German Integrated Authority File, is an authority file of millions of persons plus corporate bodies, conferences and events, geographic information, topics and works – designed to shape the exchange between libraries, archives and academic projects in the DACH countries of Germany, Austria and Switzerland.

integrating the GND into the FactGrid had been our constant topic of discussion during the last year. A Wikibase instance becomes a cool thing to contribute to, as soon as it becomes the research tool that you would use yourself in your research. GND data links into the world of open data; they clarify who or what you are speaking of in your research in all German-language contexts – and they will reach out to the other global authority files and to the universe of library data.

In April 2018 it became clearer that the FactGrid would eventually be one of several Wikibase instances which could and should in this case aim for a larger federation. Early in June it transpired that the German National Library was on its way to test Wikibase in a software evaluation, with the aim to run possibly about ten Wikibase instances in a constant exchange with each other. That was when we contacted the DNB with our own agenda to import their data. We wanted to try, so that our proposal, could become a platform for "original research" – a platform without GND or Wikidata criteria of notability – in the evolving network of Wikibase platforms. Users will be allowed to create Q-Numbers for infants who died right after birth on FactGrid, and the GND and Wikidata will be free to decide under their criteria of notability and relevance, whether they would like to use our information – information they can now quote as original research from the FactGrid platform (with the detailed information of the projects behind this research).

Whilst the GND is CCO and free to be copied, the open joint venture with the German National Library aims to bring transparency into the data input. The more transparency we can bring into all the design decisions in this early stage, the better the wikibase platforms we are heading towards, will eventually be able to communicate with each other.

Now a team has to be formed. The German National Library and the Gotha research institutions of the University of Erfurt will send members into the team. The question is: Will we be able to broaden this team? We should have experts from the Wikimedia communities on board – people who know Wikibase and Wikidata, people who are used to community work on a regular wiki.

  • We would like to attract people who know how to formulate SPARQL searches and who will be able to test data models and make suggestions for the improved data models we should use, in order to handle the massive data sets we are expecting.
  • We're looking for Wikibase experts who know how to bring in tens of millions of records into a Wikibase installation, and who know how to interconnect these records with genealogical and geographical links.
  • We do not yet know how we will keep the FactGrid manageable with respect to the wave of doublets and name parallels we are facing: The GND has these name parallels in unprecedented numbers. We will have to find ways to quickly inform researchers whether a person they have found in a document is already on the FactGrid or whether they will have to create the item. The hunt for items to be merged will become a permanent issue and we do not yet know how to technically support a community on this collective quest.
  • We will create new and complex fields of expertise: Millions of personal data sets will come with career statements. The FactGrid will turn all these statements into Q-Items, which we will have to organise in order to allow sociological searches for instance. The FactGrid project on historical jobs and their evolution will be only one of these projects.
  • We need players with Wikipedia experience: Though we will restrict ourselves to clear name accounts, we widely invite users with professional to private ambition to join the platform with their projects – whether they are focused on private genealogy or on publicly funded historical research.
  • We will have to provide a simplified FactGrid user interface that will bypass the SPARQL QueryService and the mushrooming Wikibase input pages. Magnus Manske’s Reasonator might become our standard interface for regular users, who will access the FactGrid as if they are accessing library catalogues – through organsied input forms.
  • We will eventually need help with database maintenance. It is particularly unfortunate that our project is primarily the work of historians, who do not always have a keen eye on how to optimally supply this technology.

The FactGrid will grow – and it will offer plenty of space for people to develop their own projects within this growth.


<a href="https://blog.factgrid.de/wp-content/uploads/2019/04/Memorandum-of-Understanding-Dt.-Nationalbibliothek_Uni-EF_Wikibase.pdf">Scan of the Memorandum of Understanding</a> (in German)