Session of the Illuminati Magistrate Gotha, 1783-08-26 (Q1654)

From FactGrid
Jump to: navigation, search
Organisational questions of on the foundation of a Minerval Church
Language Label Description Also known as
English
Session of the Illuminati Magistrate Gotha, 1783-08-26
Organisational questions of on the foundation of a Minerval Church

    Statements

    0 references
    0 references
    26 August 1783Gregorian
    0 references
    Bode schlägt vor ein ,,Etablissement des Illuminatensystems'' zu gründen. Dem Vorschlag wird zugestimmt.
    0 references
    Vorschlag eine Minervalkirche zu errichten, die als pädagogische Gesellschaft getarnt werden soll. Dem Vorschlag wird zugestimmt.
    0 references
    Helmolt (Chrysostomus), Wehmeyer (Cleobulus) und Rudorff (Ali) sollen vorerst die Leitung der "Minerval-Magistrats-Geschäfte" übernehmen. Dem Vorschlag wird zugestimmt.
    0 references
    Um die MK zu stärken, schlägt Helmolt örtliche Freimaurer zur Aufnahme vor: J. E. C. Haun, J. G. Bohn und S. H. Ewald. Ernst II. schlägt Heinrich August Ottokar Reichard zur Aufnahme vor, der bereits den Schottengrad inne habe, und erbietet sich, diesen selbst aufzunehmen. Helmolt übernimmt die Einführung der Brüder Haun und Bohn, Wehmeyer (Cleobulus) soll den Bruder Ewald in den Orden einführen.
    0 references
    Besetzung der Ämter: Helmolt (Chrysostomus) soll Superior (Vorsitzender), Wehmeyer (Cleobulus) Quaestor, Reichardt Zensor und Rudorff Sekretär der Minervalkirche werden.
    0 references
    Bode schlägt die Einrichtung einer Kasse auf der Basis freiwilliger Beiträge vor. Dem Vorschlag wird zugestimmt, wobei der Herzog den Anfang macht.
    0 references