FactGrid:Nineteenth Century

From FactGrid
Jump to: navigation, search

19c header.jpg

Friedrich III.jpg

The Global Genealogy of Lodges

FactGrid presently offers the data sets of some 2100 Lodges, most of them of the (former) German speaking territories. The individual sets are by and large superficial — most of them drawn from GND data, French Lodges came into the project with Bruno Belhoste's Harmonia Universalis project. A couple of lodges have, however, become test cases for the more interesting and wider project with denser packs of information (see Gotha's former Lodge "Ernst zum Compaß" as our case of greatest detail).

Christian Wirkner supplied detailed membership information for Göttingen's 18th-century Lodges. Membership information is otherwise available wherever Hermann Schüttler provided Masonic background information in the Gotha Illuminati Research Base. The following searches give insight into the status quo:

The wider project of the global genealogy of Lodges will require a team to gather and visualise information on the evolution of Masonry with statements on lodges and their respective affiliations and adherence to systems as they developed over the last three centuries.

Karl Schwarz 1865 (IZ 45-08).jpg

Religion im Herzogtum Gotha-Sachsen-Altenburg: Pfarrer, Pfarreien, Archive

Zwei Dateneingaben stehen im Zentrum des Projekts: Das Archiv der evangelisch-lutherischen Kirche, Gotha gab Anfang 2019 seinen Aktenbestand ins FactGrid ein. Bis auf die Aktenebene bietet die Plattform seitdem das

Heino Richard arbeitet seit dem Frühjahr 2019 an der Gesamterfassung aller Pfarrer im ehemaligen Gothaer Herzogtum. Greifbar sind hier mittlerweile alle Pfarreien des Territoriums mit den Stellenbesetzungen von der Reformation bis in die 1920er Jahre.

Das aktuelle Projekt weitet diese Resource aus mit genealogischer Hintergrundinformation zu den Eltern, den Familien, in die die Pfarrer hineinheirateten, und den Familien, die die Kinder gründeten. Berufsinformationen und geographische Hintergrundinformationen sind Teil der hier vorgelegten komplexen Datensätze.

Ein Desiderat ist von hier aus die mittlerweile die Vernetzung der Information in die Aktenbeständen der Landeskirche und des Staatsarchivs hinein.

Screenshot Gotha Zettelkasten.png

Der Gotha Zettelkasten

Der "Gotha Zettelkasten", im November 2018 im FactGrid Blog und mit einer eigenen Facebook Gruppe ins Leben gerufen, ist ein Projekt mit Stadtbeteiligung, das Olaf Simons aus dem Gothaer Sammlungs- und Forschungsverbund heraus betreut.

Angesprochen sind hier alle in Gotha arbeitenden Sammlungs- und Forschungsinstitutionen, die Schulen Gothas sowie die mit Geschichte befassten Vereine. Der Zettelkasten steht in dieser Ausrichtung für beliebige auf Gotha ausgerichtete Arbeitsvorhaben offen. Das Forschungszentrum brachte dabei Vorarbeiten ein, die es interessant machen sollten, hier vorliegende Daten mit privaten und am Ort recherchierbaren zu vernetzen. Im Raster liegen hier vor die Datensätze:

Unklar bleibt, wie groß die kritische Masse an Information sein muss, die es im Verlauf interessant macht, Archivdaten mit den vorliegenden Daten zu vernetzen, thematisch fokussierte Recherchen an die Datenlage anzuknüpfen und — etwa in Schulprojekten — mit Erkundungen des Geländes in das bestehende Datengefüge einzusteigen.